Transition
Konzept

Warum führen viele Projekte trotz aller Bemühungen im organisatorischen und technischen Bereich nicht zum gewünschten Erfolg? Nicht selten liegen die Gründe dafür in einer unzureichenden Kommunikation unter den Projektbeteiligten und in Richtung der vom Projekt betroffenen Mitarbeiter*innen.

Um die involvierten Mitarbeiter*innen für die mit dem Projekt einhergehenden Neuerungen zu motivieren und zu begeistern, haben wir ein flexibel anpassbares Transitionkonzept entwickelt.

Dadurch werden sie in jeder Phase des Change-Prozesses so unterstützt, dass mentale Vorbehalte oder Unterbrechungen des Workflow weitgehend verhindert werden. So fördern wir im Unternehmen die Akzeptanz für die mit dem Projekt einhergehenden Änderungen, die für ein Gelingen des Projektes unerlässlich ist.

Transition
Konzept

Warum führen viele Projekte trotz aller Bemühungen im organisatorischen und technischen Bereich zum gewünschten Erfolg? Nicht selten liegen die Gründe dafür in einer unzureichenden Kommunikation unter den Projektbeteiligten und in Richtung der vom Projekt betroffenen Mitarbeiter*innen.

Um die involvierten Mitarbeiter*innen für die mit dem Projekt einhergehenden Neuerungen zu motivieren und zu begeistern, haben wir ein flexibel anpassbares Transitionkonzept entwickelt.

Dadurch werden sie in jeder Phase des Change-Prozesses so unterstützt, dass mentale Vorbehalte oder Unterbrechungen des Workflow weitgehend verhindert werden. So fördern wir im Unternehmen die Akzeptanz für die mit dem Projekt einhergehenden Änderungen, die für ein Gelingen des Projektes unerlässlich ist.

Mit sechs Modulen zum Erfolg

Ein von uns vollumfänglich begleitetes Transitionprojekt,
auch als Teilprojekt im Rahmen eines umfas­senderen Change-Prozesses,
besteht aus sechs Modulen:

  • Aufnahme und Auswertung aller Vorgaben aus der Projektleitung des Gesamtprojekts
  • Einbindung und ggf. Bereitstellung erforderlicher Hard- und Software
  • Einrichtung virtueller / realer Arbeitsräume und Testumgebungen
  • Auswahl und Koordination geeigneter Trainer/-innen
  • Rekrutierung Staff Floorwalking und Hotline
  • Laufende Evaluierung aller Maßnahmen und Qualitätsmanagement
  • Jour-Fixe-Reports zum Projektfortschritt in gewünschten Abständen
  • Vernetzung und Rückkoppelung der Einzelmodule über das Projektbüro
  • Bedarfsklärung und Auswahl geeigneter Unterstützungsmaßnahmen
  • Konzepte der Wissensvermittlung und zielgruppenspezifische Lerninhalte
  • Einsatz optimaler Unterstützungsformate (Präsenzseminare, E-Learning, VIP-Coachings u.a.)
  • Vorbereitung geeigneter Lernorte (inhouse, S&L-Schulungszentrum, Outdoor-Camps)
  • Auswahl und Einrichtung geeigneter Videotools bei virtuellen Lerneinheiten
  • Konzept und Skalierungsoptionen für Floorwalking, Hotline, sonstiger Support
  • Aufsatz einer Projekt-Homepage / Blog im Intranet
  • Einrichtung eines Projekt-Newsletter
  • Produktion informativer Kurz-Videos für YouTube und Social-Media-Accounts
  • Herstellung von Flyern, Broschüren, Quickguides u.a.
  • Informationsveranstaltungen / Info-Stände / Info-Café
  • Interaktive Kommunikationsangebote für die Projektbetroffenen (Telefon, Mail, Chat, Social Media)
  • Durchführung von Trainings (Live-Online oder Präsenz)
  • Einzelberatung / VIP-Coachings
  • E-Learning-Tools, Lernvideos, Inhalte im Intranet
  • Bereitstellung fortlaufend aktualisierter FAQs
  • Monitoring der Wissensvermittlung über geeignete online-Tools
  • Floorwalking: Unterstützung der Mitarbeiter*innen am Arbeitsplatz (Präsenz oder virtuell)
  • Dedizierte Projekt-Hotline als Unterstützung für den 1- und 2-Level-Support (skalierbar)
  • Umfragen und Auswertungen zur Mitarbeiter-Experience
  • Kontinuierliche Aufnahme von Verbesserungsvorschlägen
  • Qualitätsmanagement durch Auswertung der Mitarbeiter-Rückmeldungen
  • Evaluierung des Transitionprojektes eingebettet in Lessons Learned Sessions des Gesamtprojekts
  • Durchführung von Lessons Learned Workshops als Produkt für das Gesamtprojekt
  • Bewertung relevanter Erfolgsfaktoren
  • Eruierung von Fehlerquellen und Risikofaktoren
  • Abschließender Projektbericht mit gezielter Auswertung zu fachspezifischen Fragen
  • Auswertung der Transition-Evaluation für Folgeprojekte und für den Arbeitsalltag

Transitionkonzept

Wir bieten unseren Kunden aus einer Hand die
Konzeption, Planung, Umsetzung und Steuerung
 kompletter Transition-Projekte auf
 technischer, organisatorischer und personeller Ebene.

Unser Transition – Konzept Sie profitieren neben fundierter Planung und Strukturierung von einer optimalen Projektorganisation mit produktiven Projektprozessen, klaren Schnittstellen sowie einer aktiven und verbindlichen Kommunika­tion mit allen Projektbeteiligten.

Transitionkonzept

Wir sorgen gleichzeitig dafür, dass alle involvierten Mitarbeiter die technischen Neuerungen verstehen, anwenden können und auf dieser Wissensbasis überzeugt mittragen.
Wichtiges Ziel ist dabei immer, mög­lichen Vorbehalten gegenüber Veränderungen frühzeitig und kontinuierlich durch einen offenen Dialog und die Vermittlung von benötigtem Wissen entgegenzutreten und dadurch größtmögliche Akzeptanz für die veränderten Arbeitsbedingungen zu erzeugen.
Dabei hat sich immer wieder eine Mischung aus früh­zeitiger und stetiger Information zum Transition-Projekt, gezielter Wissensvermittlung und einer erhöh­ten Unterstützung der Anwender nach Inbetriebnahme als erfolgreiches Rezept bewährt.

TELEFON

+49 (0)211 540 99 740

Email:

alexandra.lehyaric(at)stolzundlaufenberg.de